Sei DU selbst.

Hier nun der dritte und letzte Teil zu meiner Erklärung meines Claims.

„Sei DU selbst“ ist die Quintessenz aus „Sei mutig, sei authentisch“

Es ist eine Bitte, vielleicht auch eine Aufforderung, niemals jedoch der Hinweis, ich bin es schon, Du nicht.

Es liegt an Jedem selbst, der Bitte nachzukommen bzw. sich auf den Weg zu begeben. Ihr seid für euer Leben ganz allein verantwortlich und niemand kann euch vorschreiben, wie ihr dieses eine Leben gestaltet und welchen Weg ihr gehen möchtet.

Wie ich es bereits in Teil 1 und Teil 2 beschrieben habe, gehe ich meinen eigenen Weg und der wird immerwährend von den Worten Mut und Authentizität begleitet. Ich habe lange Zeit nicht auf mein Herz und mein Bauchgefühl gehört, sondern ließ mich von Außen / anderen Menschen und Meinungen bestimmen. Erst durch einige Vorkommisse in meinem Leben bekam ich die Klarheit über diesen Umstand und beschloss, mein Leben dahingehend zu ändern.

Das ist nicht so einfach, wie es sich anhört. Es gab und gibt immer wieder Höhen und Tiefen, Neuausrichtungen, Wechsel etc. Mein Weg ist nicht geradeaus sondern ich lasse mich von aktuellen Situationen inspirieren und ändere den Weg bei Bedarf. Das hat nichts mit Unstetigkeit, nicht zu wissen, was ich will oder gar Wendehals zu tun. Hier bin ich ganz ich und stelle mich den Herausforderungen.

Wir werden, spätestens mit unserer Geburt, mit Außeneinflüssen konfrontiert. Viele davon sind, gerade in den ersten Jahren, sicher wichtig, doch sie nehmen mit zunehmendem Alter überhand. Wenn wir uns dann nicht mit uns selbst beschäftigen und auf unser Herz und das Bauchgefühl verlassen, bewegen wir uns in starke Abhängigkeiten und Fremdbestimmungen. Dies ist nicht Sinn und Zweck unseres Daseins, denn es macht uns auf Dauer krank.

Mit „Sei DU selbst“, bitte ich alle Menschen, die Einflußnahme von Außen zu reduzieren und sich ganz auf sich zu konzentrieren.

Macht doch , was „IHR“ wollt.

Euer

troja
vertriebsaktivist.de