Warum Vertriebsaktivist?

Ihr fragt euch sicher, warum ich mich Vertriebsaktivist nenne?
Den ersten Teil – Vertrieb – kann sich jede/r denken.

Wobei. Viele Menschen den Begriff Vertrieb gleichsetzen mit:

  • übers Ohr gehauen werden
  • verarschen
  • jemanden etwas verkaufen, was sie/er niemals braucht…
  • … zu überhöhten Preisen
  • z.B. Versicherungsfuzzi

Das Vertrieb jedoch auch ganz anders gesehen werden kann, zeigt euch der Vertriebsaktivist.

Beim 2. Teil wird es schon etwas komplizierter.

  1. Bin ich ein aktiver Mensch. Sowohl im beruflichen, als auch im privaten Umfeld.
  2. Aktivist bezeichnet zudem eine Person, die in besonders intensiver Weise, mit Aktivismus, für die Durchsetzung bestimmter Ziele eintritt. (Quelle: Wikipedia – Aktivist)
  3. Sir Karl Popper, östereichisch-britischer Philosoph, definiert Aktivist als „Neigung zur Aktivität und die Abneigung gegen jede Haltung des passiven Hinnehmens“. (Quelle: Wikipedia – Aktivist)
  4. Avram Noam Chomsky , emeritierter Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology, definierte 1970: „Die Rolle der Intellektuellen und radikalen Aktivisten besteht im Beurteilen und Bewerten, im Überzeugen und Organisieren, und nicht in der Machtergreifung und Herrschaft“.
  5. Fand ich den Namen des Fussballclubs BSG Aktivist Schware Pumpe, sehr witzig.

Na, könnt ihr mir noch folgen? Ich bin sicher, das könnt ihr und ich freue michbereits diebisch, euch in Zukunft weitere interessante Beiträge zu präsentieren.

Folgt mir auf dem Vertriebsaktivisten-Weg.